UNSERE STORY

Darum ist es Zeit

für einen Bandwexel

Der Mensch ist ein Gewohnheitstier – oder etwas drastischer ausgedrückt: „Was der Bauer nicht kennt…“ Bezogen auf unsere gemeinsame Passion – hochwertige Armbanduhren – lautet der zweite Teil des Sprichwortes „…montiert er auch nicht an seine Uhr.“ Warum sollte er auch, ist ja schon ein Band dran. Aus Stahl oder Leder, Kautschuk oder Durchzugsband…

Tja, warum ist es eigentlich Zeit für einen Bandwechsel?

 

Grund 1

Weil ohne die Individualität des Bandes jede Submariner, jede Speedmaster und jede Monaco aussieht wie…alle. Schön, aber laaaaangweilig! Meiner Meinung nach macht das Armband mehr als die Hälfte des optischen Eindrucks einer Uhr aus. Bei einem Satz wie „Ich habe eine braune und eine schwarze Uhr, passend zu jedem Anzug“ ist meist nicht die Farbe des Zifferblatts, sondern des Armbandes gemeint.  Ihrem Auto haben Sie edle Felgen gegönnt, die Schuhe lassen Sie sich maßanfertigen, aber bei Ihrer Uhr geben Sie sich mit dem Mainstream zufrieden, dem kleinsten gemeinsamen Nenner, den der Hersteller vorgibt. Echt jetzt?

 

Grund 2

Ich habe bei vielen Herstellern von sehr hochwertigen, mechanischen Uhren den Eindruck, dass neben all den Komplikationen und Edelmetallen an einer Stelle gespart werden MUSS – und dann bleibt meist nur noch das Armband. Ich wundere mich über die Diskrepanz von teurer Uhr und billigem Leder. Ich habe als Sammler, Händler und Blogger Hunderte Uhren getragen und bei der Hälfte der Modelle den immer gleichen Schwachpunkt entdeckt: Das Armband – gemeint ist das aus Leder. Bänder von Fremdherstellern, auch „aftermarket“ genannt, bieten oft bessere Qualität für die Hälfte des Preises. Auch wenn – traurigerweise – das montierte Originalband aus der gleichen Ledermanufaktur stammt.

Grund 3

Die Hygiene. Wann haben Sie sich zuletzt die Unterseite Ihres Uhrenbandes angeschaut? Der Mensch schwitzt, schuppt und arbeitet nicht immer in keimfreier Umgebung. So wird das Uhrenband zu einem regelrechten DNA-Schwamm. Die Stahlversion können Sie ja schrubben, das teure Lederband einfach nur wegwerfen. Also schauen Sie mal nach – aber bitte erst nach dem Essen.

Also: Viel Spaß beim Wechseln!

Warum%25201_edited_edited.png
Skull2.JPG

Was dieser Shop

anders machen möchte

Uhrenarmbandshops gibt es genügend. Viele davon mit einer enormen Bandbreite (welch ein Wortspiel) an Preis und Qualität der angebotenen Produkte. Spezialisten für NATO-Bänder, Billigbänder für Billiguhren, Edelshops und Hersteller-Onlineboutiquen. Dazu natürlich die immer größer werdende Zahl an kleinen, feinen Manufakturen für Maßanfertigungen im Direktvertrieb.

Bei einigen bin oder war ich selbst Kunde und liebe deren tolle Produkte. Eine Auswahl davon finden Sie auch in diesem Shop.

In meinem Online-Shop für exklusive gebrauchte Uhren www.derzeitvertreiber.de sind vor allem die Modelle begehrt, die ich nach meinem eigenen Geschmack mit neuen und sehr hochwertigen Leder-Bändern versehen habe. Individuelles „Tuning“, eigenständige Optik, Verbesserung des Tragekomforts, kurz: „Optimize your Watch!“

Täglich werde ich nach neuen Vorschlägen für Uhr / Band-Kombinationen gefragt, immer gefolgt von „Und wo kann ich die Bänder kaufen?“

Dieser kleine Shop will beides verbinden: Ideen vorschlagen und Bänder verkaufen.

Dabei liegt mein Schwerpunkt auf Lederbändern, selten einzeln, sondern meist als Set. Zwei oder drei Bänder, für Sie ausgesucht für Ihre Lieblingsuhr. Damit können Sie sicher sein, dass die Bänder passen – vom Look und auch von der Bandbreite. 

Diese Bänder produziere ich nicht selbst, ich ordere sie bei den besten Bandherstellern Deutschlands. So kann ein Set auch aus Bändern verschiedener Hersteller bestehen. Was zählt ist Qualität und Optik – und das aus einer Hand.

So wird er für Sie noch einfacher – der Bandwechsel…

Der Mann hinter

Bandwexel

Gestatten: Bernhard Strohm

Mein Name ist Bernhard Strohm, Buchautor, Journalist und Uhrenblogger. Wie oben schon erwähnt betreibe ich einen kleinen aber um so feineren Shop für gebrauchte Luxusuhren. Dessen Produkte sich vor allem darin auszeichnen, dass sie mit individuellen, oft genau für diese Uhr angefertigten Bändern versehen sind. Das führte immer häufiger zu der Frage: „Die Uhr besitze ich schon, können Sie mir auch das Band verkaufen?“ Und fast jeden Tag bekomme ich Mail oder Anrufe mit der Bitte, für dieses und jenes tickende Schätzchen doch eine Bänderempfehlung (am besten mit zeitgleicher Lieferung) abzugeben.


bandwexel.de eröffnete ich also nicht ganz freiwillig, wenn auch sehr gerne, denn qualitativ perfekte Bänder an hochwertigen Uhren sind meine Leidenschaft. Ein wenig mehr Einblick in meine Uhrenwelt finden Sie in meinem Blog: www.herrstrohmsuhrsachen.com

 

Die passenden Uhren zu den hier angebotenen Uhrenbändern finden Sie unter: www.derzeitvertreiber.com

 

Und wer lieber etwas Gedrucktes in Händen halten möchte, der kann meine Uhren-Bücher kaufen unter:

www.herrstrohmsbuecher.com

 

Wenn Sie sich meine Bänder einmal genauer anschauen oder anlegen möchten, dann besuchen Sie mich doch in meinem Showroom, dem "Herrensalong" im Saarland. Alle Infos dazu finden Sie unter: www.herrensalong.de

Ich muss Sie allerdings warnen:

 

Gute Bänder sind wie gute Uhren – sie können zu Kaufsucht führen.

bloggen1.jpg